Neumühlenwehr, Chemnitz

Die Geschichte von Wasserwehranlagen am Standort des heutigen Walzenwehrs reicht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Mit dem im Jahr 1357 an die Stadt Chemnitz ausgestellten Privileg zur Errichtung einer Landesbleiche am Chemnitzfluß wurde der Grundstein für die Entwicklung zur Stadt der Textilindustrie gelegt. Infolge entstanden eine Reihe von Walken entlang des Chemnitzflusses. Sie befanden sich neben den Mühlen, von denen eine die in den Jahren 1546 bis 1552 erbaute „Neumühle“ war. Sie leitete das Triebwasser an einem Wehr aus der Chemnitz in den „Neumühlgraben“ aus.

Das Ziel unserer Planung war der Erhalt und die Sanierung des Walzenwehrs als Technisches Denkmal und selbstverständlicher Bestandteil für die Stadt Chemnitz. Eine hohe Herausforderung bestand in der möglichst unaufdringlichen Beleuchtung der Wehrbrücke. Gelöst wurde das Problem mit der vollständigen Integrierung von LED-Lichtleisten in den Geländerhandlauf. Die Belagplatten aus Weißbeton wirken im dunklen wie eine selbstleuchtende Fläche.

AuftraggeberSIB NL ChmenitzBaujahr2004/05

Ähnliche Projekte

Haus Anton, Dresden

Portfolio

Dieser Entwurf, eines Wohnhauses in Dresden, in einer landschaftlichen Situation, schenkt den Räumen angenehmes naturales Licht. Eine Terrasse und breite Fenster ermöglichen eine gutes Beziehung zum dem Außenbereich. Im Innenraum führt eine zentrale Treppe in das Obergeschoss des Hauses, zu weiteren Privaträumen, mit drei Zimmern und großem Bad. Dieses Gebäude ist sachlich und zeitlos modern gestaltet, und stellt ein zeitgenössiges Leben dar.

Haus für Kinder, Wangen

Portfolio

Die Stadt Wangen hat in Primisweiler einen 4- gruppigen
Kindergarten mit einer Erweiterungsoption um eine Gruppe,
ganz in Holz konstruiert. Die vier Gruppenhäuser und das
Krippenhaus funktionieren alle in sich als geschlossene Einheiten.
Sie siedeln sich um einen großen Mittelteil, der als öffentlicher
Raum einen zentraler Marktplatz darstellt.